Vor- und Nachteile von Online-Omnibusbefragungen

Im deutschsprachigen Raum könnte der Begriff für Verwirrung sorgen… Aber nein, wie Sie wissen, haben Omnibusbefragungen nichts mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu tun – es handelt sich schlicht um Mehrthemenbefragungen, die Fragen verschiedener Auftraggeber mit unterschiedlichen Themen zu einer einzigen Umfrage zusammenfassen. Was sind jedoch für Sie die spezifischen Vor- und Nachteile solcher Befragungen?

Online-Omnibusbefragung + stehender Panel = schnell, effizient, kostengünstig

Kurz gesagt: Der grösste Vorteil von Online-Omnibusbefragungen liegt in ihrer schnellen und kostengünstigen Umsetzung. Antworten können mittels Online-Omnibusbefragungen innert weniger Tage generiert werden – insbesondere, wenn Sie Zugriff auf einen stehenden Panel von Umfrage-Teilnehmern haben, wie dies bei den DocWorld Panels bei Hausärzten, Rheumatologen, Apothekern und Drogisten der Fall ist. Sie erhalten entsprechend die Auswertung Ihrer Antworten innerhalb von zwei bis drei Wochen.

Die Grundkosten wie Basisprogrammierung, soziodemografische Fragen sowie die Rekrutierung der Teilnehmenden teilen sich auf mehrere Auftraggeber auf. Und auch für die Fragenprogrammierung, Übersetzung und Auswertung können Synergien genutzt werden. Aus diesem Grund ist es bei einer Mindestzahl an Fragen auch möglich, Fixpreise anzubieten, die Ihnen von vornherein eine perfekte Kostenkontrolle ermöglichen!

Auch für die Befragten sind Omnibusumfragen interessant

Doch nicht nur aus Unternehmenssicht ist eine Online-Omnibusbefragung attraktiv: Der bunte Themenmix der «DocWorld-Panels», der eine abwechslungsreiche Umfrage garantiert, ist bei Leistungserbringern beliebt, was sich an den hohen Panellisten-Zahlen und den raschen Beantwortungen zeigt (die Maximalzahl an Befragten wird bei den DocWorld-Panels i.d.R. innert 24-36 Stunden erreicht).

Zu viele Fragestellungen rufen eher nach einer eigenen Online-Befragung

Ein zu langer Fragenkatalog kann auch bei der noch so abwechslungsreichen Umfrage zur Ermüdung der Befragten führen. Aus diesem Grund hat DocWorld für seine regelmässigen Panel-Umfragen auch eine Maximaldauer festgelegt. Übersteigt der Fragenkatalog diese Dauer, wird in Absprache mit den Auftraggebern eine Aufteilung der Umfrage vorgenommen. Dies ist insbesondere wichtig, um zu vermeiden, dass einzelne längere Fragenkomplexe andere Themen «ausstechen» und somit deren Aussagekraft schmälern.

Was hingegen kein Nachteil für die Kunden der DocWorld-Panels darstellt, sind die festgelegten Termine unserer Online-Omnibusumfragen. Können Sie einen der Termine nicht einhalten, benötigen aber trotzdem kurzfristig Antworten auf Ihre Fragestellungen, so lancieren wir gerne ab einer Mindestanzahl Fragen eine Panel-Umfrage nur für Sie! Anruf genügt.

Walter Kaiser
  • 20 Jahre Erfahrung im Pharmaagentur-Business
  • > 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Positionen in der Pharmaindustrie
  • Klinische Erfahrung: Innere Medizin
  • Workshop-Moderation D/E
Per E-Mail kontaktieren

Walter Kaiser

CEO
Dr. med., lic. oec. HSG
Peter Mutzner
  • Erfahrung in PR, Marketing, Statistik und Marktforschung
Per E-Mail kontaktieren

Peter Mutzner

Projektleiter
MSc Sustainable Development, Universität Basel und Zürich Bachelor in Biology CAS Wissenschaftsjournalismus (print & digital)

DocWorld ist das führende, spezialisierte Beratungsunternehmen
für Marketing, Markenführung, Kommunikation und Market
Research im Schweizer Pharma- und Gesundheitsmarkt.