7 gute Gründe warum sich professionelle Omnibusumfragen nicht nur finanziell lohnen

Omnibusumfragen sind vergleichsweise kostengünstig. Klar – denn im Rahmen der Mehrthemenbefragungen beteiligen sich mehrere Auftraggeber an den anfallenden Grundkosten. Doch nicht nur aus finanziellen Überlegungen lohnen sich Omnibusbefragungen für Pharma-Marketers. Auch aus inhaltlichen, zeitlichen und methodischen Aspekten sind professionelle «Omnibusse» für Sie interessant. «Warum?» sagen wir Ihnen gerne.

1. Denn die richtigen Fragen müssen auch richtig gestellt werden

Sie möchten wissen, ob die aktuelle Positionierung Ihres Produkts zukunftsfähig ist? Wie Ihr Medikament im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wahrgenommen und eingesetzt wird? So vielfältig wie Ihre Fragestellungen, so anspruchsvoll ist die Formulierung zielführender Fragen – und insbesondere der zugehörigen Antworten. Die Fragestellung inklusive Antwortoptionen hat bekanntlich einen Einfluss auf die Messergebnisse. Und auch die Tonalität der Fragen kann die Ergebnisse verzerren. Vertrauen Sie daher auf Profis, die sich in der Marktforschung im Health Care Sektor auskennen, um Sie bei der Formulierung Ihres Fragenkatalogs zu unterstützen. 

2. Denn die Zielgruppe muss erreicht werden

Spontan Ärztinnen und Ärzte für eine repräsentative Umfrage zu rekrutieren, ist sehr aufwendig und erfordert Vorlaufzeiten (oder Unterschungszeiträume) von mehreren Wochen, eher Monate. Das von DocWorld eingesetzte Pool-Panelverfahren greift bei seinen Omnibusumfragen jeweils auf eine gleichbleibende Gruppe von Probanden (je nach Panel Fachärzte für Allgemeine Innere Medizin, weitere unterschiedliche Facharzttitelträger, Apotheker, Drogisten) zurück, die sich bereiterklärt haben, regelmässig an Befragungen teilzunehmen.

3. Denn Sie wollen unerwünschte Effekte vermeiden

Auch methodisch kann man Omnibusumfragen viele wichtige Vorteile zugestehen: Durch die häufigen Themenwechsel vergeht den Teilnehmern die Zeit schneller. Es treten daher auch kaum Lerneffekte auf, welche die Antworten verfälschen.

4. Denn «All Inclusive» vermeidet Überraschungen

Die mehrsprachige Schweiz macht die Durchführung von Befragungen noch kostspieliger als sie sowieso schon sind: Fragen müssen professionell übersetzt werden – aufgrund der kulturellen Differenzen zwischen den Landesteilen manchmal sogar rückübersetzt und mit dem Quelltext verglichen werden. Bei den DocWorld Omnibus-Befragungen ist dies Teil des Gesamtpakets – sie haben keine Zusatzkosten pro Frage und auch keinen internen Zusatzaufwand.

5. Denn so kann es richtig schnell gehen 

Die Omnibus-Befragungen bei Hausärztinnen und Hausärzten finden bei DocWorld monatlich, bei Spezialisten (Rheumatologen, Dermatologen, Immunologen) und Apothekern und Drogisten quartalsweise statt. Die Durchführungstermine der Omnibus-Wellen sind für das laufende Jahr fixiert – und Sie erhalten i.d.R. drei Wochen nach Lancierung der Befragungswelle Ihre Antworten. Dadurch besteht auch die Möglichkeit kurzfristiger Informationsgewinnung – etwa zur schnellen Erhebung von Indikatoren, aufgrund derer Sie Ihre Marketingmassnahmen agil anpassen können.

6. Denn einmal ist manchmal keinmal

Das Pool-Panelverfahren ermöglicht Ihnen neben der Beantwortung einmaliger Fragestellungen auch eine Beobachtung über die Zeit. Wie sonst möchten Sie ohne grossen Aufwand feststellen, ob ein Rebranding oder eine Neupositionierung eine Veränderung bei Ihrer Zielgruppe bewirkt? Auf Wunsch ist es möglich, eine Nachbefragung bei genau jenen Probanden durchzuführen, die Ihnen bei einer Erstbefragung Auskunft gegeben haben.

7. Denn Sie können trotzdem flexibel bleiben 

Und wollen Sie doch einmal eine Online-Befragung «ganz alleine» oder ausserhalb der von uns vordefinierten Wellen durchführen, so können wir auch dies für Sie realisieren. Zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden – ab 5 Fragen ist die Durchführung Ihrer Panel-Befragung zum Omnibus-Fixpreis garantiert!

Walter Kaiser
  • 20 Jahre Erfahrung im Pharmaagentur-Business
  • > 10 Jahre Erfahrung in verschiedenen Positionen in der Pharmaindustrie
  • Klinische Erfahrung: Innere Medizin
  • Workshop-Moderation D/E
Per E-Mail kontaktieren

Walter Kaiser

CEO
Dr. med., lic. oec. HSG
Peter Mutzner
  • Erfahrung in PR, Marketing, Statistik und Marktforschung
Per E-Mail kontaktieren

Peter Mutzner

Projektleiter
MSc Sustainable Development, Universität Basel und Zürich Bachelor in Biology CAS Wissenschaftsjournalismus (print & digital)

DocWorld ist das führende, spezialisierte Beratungsunternehmen
für Marketing, Markenführung, Kommunikation und Market
Research im Schweizer Pharma- und Gesundheitsmarkt.